Was für Erneuerbare Energien gibt es

Über Erneuerbaren Energien kann jeder sprechen, so scheint es. Aber wissen Sie auch welche regenerativen Quellen es überhaupt in der Gesamtheit gibt? Die meisten Menschen reden nur von Wind und Wasser, aber wie wird dabei genau die Energie gewonnen?

Energie aus der Kraft der Sonne

Sonnenenergie ist unglaublich viel vorhanden. Eigentlich scheint die Sonne den ganzen Tag irgendwo auf der Welt auf die Erdkugel und gibt folglich Energie ab. Aus diesen auftreffenden Sonnenstrahlen lassen auf zwei Arten regenerative Energien gewinnen.

Einerseits kann aus den Sonnenstrahlen die Lichtenergie verwendet werden. Dieser Prozess wird mit Hilfe der Photovoltaik-Anlagen angestoßen. Hier wird die aufgenommene Lichtenergie in Strom umgewandelt und entsprechend verwendungsbereit abgespeichert. Photovoltaik-Anlagen kann jeder Haushalt bei Interesse auf dem Dach installieren und davon profitieren.

Die Verwendung der Wärme-Energie aus den Sonnenstrahlen ist andererseits eine Methode die Energie der Sonne umzuwandeln. Die Wärme mit Hilfe von technischen Kollektoren aufgenommen und führt zu einer Erwärmung eines bestimmten Stoff-Gemisches. Die daraus gewonnene Wärme wird in elektrische Energie umgewandelt.

Windenergie mit Hilfe von Windkraftanlagen

Ähnlich wie die Sonne gibt es auch zu jeder Zeit ein unerschöpflich viel Wind. Das bedeutet nicht, dass andauernd Sturm sein muss. Ganz im Gegenteil, schon ab kleinen Windstärken ist der Gewinn von Energie aus der Windkraft möglich. Hierzu werden wie beispielsweise in großen Windparks an den Küsten üblich große Propeller durch den Wind angetrieben. Diese wiederrum wandeln dies in elektrische Energie um über eine Art Dynamo und können die Energie so abspeichern.

Auch die Installation von einem eigenen Windkraftwerk ist denkbar. Hierzu sind Vorschriften zu beachten, da der Propeller natürlich einige Meter über der Erde im Wind angebracht werden sollte. Dennoch ist dies speziell in ländlicheren und weniger bebauten Regionen realisierbar und auch für Privathaushalte als Investition in Erneuerbaren Energien durchaus denkbar.

Geographische Vorkommnisse wie Gebirgsketten mit schroffen Abhängen bieten zusätzlich noch die Möglichkeit die Thermik als Energiequellen zu nutzen. Dabei wird die ständig in Bewegung befindliche Luft durch Propeller in elektrische Energie umgewandelt und nutzbar gemacht.

Wasserenergie aus Flüssen, Wasserfällen und den Gezeiten

Die Bewegung von kleinen und großen Flüssen ist eine energetische Kraft, die ebenfalls in den Bereich der Erneuerbaren Energien fällt. Hier wird die Fließgeschwindigkeit durch Wasserwerke in elektrische Energie umgewandelt. Größere Gefälle eigenen sich hier besonders durch die Fließgeschwindigkeit sowie die Fallgeschwindigkeit. So sorgen gleich zwei Energien für Strom, der daraus gewonnen werden kann.

Weiterlesen Was für Erneuerbare Energien gibt es