Energie der Zukunft

Bioenergie-algeErdöl und Erdgas stehen uns nur noch eine begrenzte Zeit zur Verfügung, hinzu kommt, dass viele Produkte aus Erdöl hergestellt werden und unsere Mobilität stark vom Erdöl abhängig ist.

Was wäre aber, wenn wir ein Erdöl hätten, welches in unbegrenzter Menge vorhanden ist und nicht in Konkurrenz zu Nahrungsmitteln steht? Utopie?

Die regenerative Energie der Zukunft

Keineswegs, denn eine kleine Mikroalge, die „Chlorella vulgaris“ ist in der Lage eine Art Erdöl herzustellen. Aus diesem Bioöl lassen sich genau die gleichen Produkte herstellen, wie aus herkömmlichem Erdöl z.B. Benzin. Diesel etc. Die Algen werden in durchsichtigen Röhren Tanks gezüchtet und benötigen CO2 als Dünger.

Schon ein einziges Barrel Algenöl absorbiert 2.168 kg. klimaschädliches CO2! Auf einer Fläche von nur einem Hektar produzieren sie an nur einem Tag, 759 Liter reines Rohöl. Noch benötigen die Mikroalgen Sonnenlicht zur Photosynthese, doch züchtet man bereits mit Erfolg Mikroalgen, die ohne Sonnenlicht auskommen. Dadurch wird es möglich, die Algen neben Fabriken, die einen hohen CO2 Ausstoß haben, die wiederum den Algen als Dünger dient, in großen Tankanlagen zu züchten.

Weiterlesen Energie der Zukunft