Sinkende Preise bei Großspeichern für gewonnen Energien

Die Speicherung der gewonnen Energien ist weiterhin ein großes Problem und eine kostenintensive Angelegenheit. Doch Experten prognostizieren nun einen Rückgang der Preise für das Jahr 2016.

Weiterlesen Sinkende Preise bei Großspeichern für gewonnen Energien

Künstliche Gezeiten-Lagune in Wales für die benötigten Energie

In Wales soll bald ein Teil der benötigten Energie von einer fast 10 km langen Gezeiten-Lagune vor der Küste Südwales bereitgestellt werden. Das erstaunliche Projekt ist nicht nur ziemlich teuer, sondern auch ziemlich raffiniert.

Weiterlesen Künstliche Gezeiten-Lagune in Wales für die benötigten Energie

Unilever will komplett auf Kohleenergie verzichten

Der Konzernriese Unilever hat im Rahmen das aktuell stattfindenden UN-Klimagipfels in Paris bekanntgeben bis 2030 komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Man wolle keine Energie mehr aus der Kohleerzeugung mehr verwenden, sondern lediglich grüne Energie.

Weiterlesen Unilever will komplett auf Kohleenergie verzichten

Windbäume als formschöne und fast geräuschlose Alternative

erneuerbare-Energie-WindbaumDer Franzose Jérôme Michaud-Larivière beziehungsweise die Firma New Wind bietet zukünftig eine Alternative zu lauten und wenig ansehnlichen Windrädern an.

Die neuen Klein-Kraftwerke erscheinen in Form von Bäumen. Tatsächlich – von größerer Entfernung sieht der Windbaum wie ein richtiger Baum aus. Der Stamm und die Äste der Windbäume bestehen aus Stahl.

In diesen werden Kabelstränge und Generatoren unscheinbar untergebracht. Unterstrichen wird die realitätsnahe Optik durch grünfarbige Kunststoffblätter.

Regenerative Energie als effiziente Stromversorgung kleinerer Haushalte

Ziel ist es, die Windbäume in städtische Bereiche zu integrieren. Fast geräuschlos sorgen mehr als 70 Turbinen für über 3 Kilowatt Strom. Ausreichend, um kleinere Haushalte das gesamte Jahr zu versorgen.

Im Gegensatz zu Windrädern erzeugt der Windbaum schon ab einer Windstärke von zwei Metern pro Sekunde Energie. Bei stärkeren Windbedingungen könnte auch für größere Haushalte genügend Elektrizität produziert werden. Im März besteht die Option den Prototyp auf dem Pariser Place de la Concorde des näheren zu betrachtet.

Weiterlesen Windbäume als formschöne und fast geräuschlose Alternative

Was Berlin Partner – Digital Capital mit alternativen Energien zu tun hat

Gemeinsam mit Partnern aus der Gründerszene Berlins, Wirtschaft und Wissenschaft, hat das Land Berlin die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie gegründet. Zusammen arbeiten die Partner daran die Gründermetropole Berlin weiter zu entwickeln.

Sieben Initiativen im Vordergrund

Es gibt sieben Initiativen, die zusammen daran arbeiten die Gründermetropole Berlin weiter zu entwickeln. Koordiniert werden sie dabei von einem Gründer und einer Institution. Sinn der Initiativen ist es neue Angebote zu schaffen, alte Strukturen zu analysieren und Neues zu erarbeiten. Dabei werden innerhalb der Unit aktuelle Initiativen abgeschlossen und neue ins Leben gerufen. Damit dies gelingt, wird Berlin Partner mit Venture Capital unterstützt.

Worum geht es bei den Initiativen?

Zu den Initiativen gehört es auch etwas für die Umwelt zu tun. Hierzu zählt auch die regenerative Energie. Berlin belegt im European Green City Index beispielsweise in der Kategorie Wassermanagement den dritten Platz, im Bereich Gebäude sogar den ersten Platz.

Zudem gehört Berlin auch in den Bereichen Klimaschutz zu den führenden Städten. Dennoch will sich die Stadt nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen, denn sie möchte sich weiter optimieren. Die Basis hierfür ist gut, denn sowohl Politik als auch Forschung und viele Firmen stehen hinter Berlin Partner. Verbessert werden sollen Umwelt, Energie, Verkehr, Mobilität, Gesundheit sowie Informations- und Kommunikationsenergien.

Die Beweggründe von Berlin Partner

Berlin Partner möchte das Wachstum und die Innovation der Stadt unterstützen und verbessern. Genannt wird diese Initiative Smart City. Zu diesem Thema gibt es einen selbstständigen Bereich, der als zentrale Anlaufstelle für alle Themen gilt, die diesen Bereich Berlins betreffen.

Vor dem Beginn: Sanierungskosten berechnen

erneuerbare-energie-sanierung-screenEnergie ist ein kostbares Gut. Tag für Tag brauchen Menschen Energie zum Leben. Rund um die Uhr fließen Strom und Gas. Heizungen, Beleuchtungen und viele andere Dinge funktionieren nicht ohne die Energie, die für viele Menschen scheinbar nur aus der Leitung kommt.

Doch Energie ist nicht unendlich verfügbar, daher lohnt es sich, endlich einmal über regenerative Energien nachzudenken. Private Häuser und auch Bürogebäude können bereits mit vielen Methoden entsprechend saniert werden.

Warme Zimmer ohne hohe Kosten

In der Regel werden energetische Sanierungsmaßnahmen vorgenommen, damit die Bewohner eines Hauses Kosten sparen und es trotzdem im Winter angenehm temperiert ist. Häufig wird es in sanierten Häusern sogar erst nach dem Sanieren richtig warm, weil Schwachstellen von den Fachhandwerkern erkannt und eingedämmt werden.

Weiterlesen Vor dem Beginn: Sanierungskosten berechnen

Prokon – der bisher größte Unfall der Energiewende.

strom-energie-einspeisungFür die einen ist Carsten Rodbertus ein grüner Zukunftsvisionär, andere bezeichnen den Chef des Windkraftunternehmens Prokon als durchtriebenen Anlegerbetrüger.

Wahrscheinlich ist er aber nur ein weiteres Opfer der finanziell entgleisten Energiewende.

Die Grundidee basierte auf den erneuerbaren Energien und war überzeugend.

Herr Rodbertus wollte sein Unternehmen niemals von Banken abhängig machen, daher sammelte er für seine Ideen rund um die erneuerbaren Energien Anlegergelder über sogenannte Genusscheine ein. Damit baute er Windparks, welche ihre Stromprodukte auf Basis der staatlich garantierten Einspeisevergütung verkauften, und somit in den ersten Jahren für alle Beteiligten sehr rentabel waren.

Die ständigen Kürzungen dieser Garantiepreise durch die wechselhafte Regierungspolitik schmälerten den Gewinn von Prokon, die Anlegerausschüttungen mussten zunehmend aus den stillen Unternehmensreserven getätigt werden.

Zwei Gründe trieben Prokon in die Insolvenz:

Die unberechenbare Politik bezüglich der Einspeisevergütung, speziell die plötzlichen Kürzungen waren der Anfang des Dilemmas.

Weiterlesen Prokon – der bisher größte Unfall der Energiewende.

Erneuerbare Energie in allen Köpfen unterwegs

Das Thema Erneuerbare Energie ist in allen Köpfen derzeit unterwegs und es scheint kein Ende zu geben. Ständig werden Diskussionen darüber geführt, ob und inwiefern sich Erneuerbare Energie lohnt und es werden Vergleiche zwischen konventionellen Energiequellen und regenerativen Energiequellen geführt. Hinter dem Begriff verbirgt sich eben die Energiegewinnung durch regenerative Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasser und Erdwärme.

Regenerative Energie in Deutschland

Alleine in Deutschland hat dieses Thema einen sehr hohen Stellenwert gewonnen und scheint viele andere Probleme momentan in den Schatten zu stellen. Der Begriff Erneuerbare Energie ist vor allem deshalb populär geworden, weil es Alternativen zu den fossilen Brennstoffen geben muss. Diese werden in den nächsten Jahrzehnten und vielleicht sogar erst in wenigen Jahrhunderten sehr knapp werden. So wurde im Jahr 2009 die Reichweite von Erdöl auf 41 Jahre, 62 Jahre bei Erdgas und bei Steinkohle auf 124 Jahre geschätzt. Weiterlesen Erneuerbare Energie in allen Köpfen unterwegs