Was ist eigentlich Biomasse?

Erneuerbare Energie aus dem nachwachsenden Rohstoff „Biomasse“ wird in Deutschland immer beliebter. Viele Orte besitzen sogar bereits eine eigene Biogasanlage. Doch wofür genau steht der Begriff eigentlich?

Abfälle als wertvoller Rohstoff

Biomasse ist ein relativ allgemeiner Sammelbegriff für alle organischen Stoffe, die von Lebewesen stammen: Von Pflanzenteilen bis hin zu Tieren inklusive ihrer Abfallstoffe zählt alles dazu. Im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien versteht man darunter jedoch größtenteils rein pflanzliche Materialien, die für die Energiegewinnung verwendet werden können. Das sind einerseits Holz sowie Abfälle aus Garten, Haus und Lebensmittelindustrie. Im Prinzip gehört alles dazu, was in die Biotonne oder auf den Kompost kommt, seien es Rasen, Laub oder Obst- und Gemüsereste. Andererseits zählen auch Mist und Gülle dazu, also pflanzliche und tierische Abfälle aus der Landwirtschaft. In Deutschland werden zusätzlich speziell Pflanzen angebaut, um den steigenden Bedarf zu decken.

Verwendung von biologischer Masse

Die typischen Einsatzgebiete sind die Erzeugung von Strom und Heizenergie. Die Nutzung in Deutschland schließt außerdem die Herstellung von Kraftstoffen ein. Biomethan ist zum Beispiel die erneuerbare Alternative zu Erdgas und Treibstoff aus Rapsöl kennt man schon seit vielen Jahren unter dem Namen Biodiesel. Eine der einfachsten Methoden, um aus biologischer Masse Energie zu gewinnen, ist Verbrennung – ein Holzfeuer erzeugt Wärme, die für unterschiedliche Zwecke genutzt werden kann. Alternativ kann der pflanzliche Rohstoff durch Gärung zunächst in einen effizienteren Brennstoff verwandelt werden.

Bakterien zersetzen organische Stoffe von Natur aus in ihre Bestandteile, damit die „Abfälle“ erneut genutzt werden können. In einer Biogasanlage macht man sich diesen Vorgang zu Nutze: Die organische Masse gärt in luftdichten Kammern, bis Biogas frei wird. Das Gas wird aufgefangen und kann anschließend so vielseitig wie Erdgas verwendet werden.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.